De Hun'nenhoff

Über uns

Content Image
6da84187-4fb2-4ec2-947a-9f48b49b40a7
Über uns

Biografie des
Hun`nenhoffs

Schon seit meiner Kindheit habe ich mir sehnlichst einen Hund gewünscht. Aber erst 2005 bekam ich über eine Tierschutzorganisation die Gelegenheit, eine kleine struppige Hundedame aus Bulgarien, namens Lia zu aufzunehmen. Mein erster Hund!
Lia hatte entzückende bernsteinfarbenen Auge, hatte durchaus ihren eigenen Kopf und keine Hinterbeine mehr, auch die Schamlippen waren abgetrennt. Was ihr zugestoßen war, habe ich nie herausgefunden. 

Lia bekam also einen Rollwagen („Rolli“). Das hört sich rückblickend einfach an.
Tatsache aber war, dass damals noch viele gehandicapte Hunde eingeschläfert wurden, technische Unterstützung selten und behindertengerechte Fahrzeuge zu bekommen nahezu unmöglich war.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten aber flitze Lia mit einem individuell angepassten Rollwagen stundenlang mit mir querfeldein durch Wald und Wiesen und unterschied sich kaum von einem anderen Hund.

Durch Lia verlor ich die Angst vor dem Umgang mit einem gehandicapten Hund.

Mit der Zeit kamen dann Anfragen von Tierschutzorganisationen, die sich nicht zu helfen wussten, wo sie gelähmte Hunde unterbringen sollten und so entstand die Idee zum Hun´nenhoff. Unterstützt wurde ich durch den Hundetrainer Tom Bode, der mit seinem Wissen über Verhalten und dem Training von Hunden viel zu einer artgerechten und entspannten Haltung der Schützlinge beitrug und mit mir 2018 gemeinsam die Stiftung De Hun`nenhoff gründete. Ergänzt wurde das Gründerteam durch die heutige Hofleitung und Tierphysiotherapeutin Saskia Wicke, die wie ich, auf dem Hun`nenhoff wohnt. Inzwischen leben bis zu 150 Tiere auf unserem 50.000 qm großen Hof: Katzen, Pferde, Puten, Hühner, Enten und Gänse. Den weitaus größten Teil aber machen unsere Hunde aus. 30 Mitarbeiter versorgen die Tiere kompetent und liebevoll und fast 40 ehrenamtliche Helfer unterstützen den Hof in den verschiedensten Bereichen.
„Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit“.
Ich habe mir diesen Satz von Albert Schweitzer (1875 – 1965) immer so übersetzt: Wer das Leben achtet, wird immer und überall wachsam bleiben und Mensch, Tier und Natur zugleich Schutz entgegenbringen, wann immer sie sich nicht selber zu schützen vermögen.

 Usha Peters

Die Tiere

Unsere
Hofbewohner

Auf unserem Hof mit über 50.000 m2 Fläche, vorrangig für Tiere mit körperlichen Beeinträchtigungen. Neben 90 Hunden gehören auch Pferde, Katzen, Schafe, Puten, Hühner, Gänse und Enten zu den Hofbewohnern.

Die Tierversorgung wird durch das 30-köpfige Mitarbeiterteam gewährleistet, die in unterschiedlichen Tier-Bereichen tagtäglich ihr Fachwissen und Know-How einsetzen, um unseren Bewohnern das bestmögliche Leben zu bieten.

Tiere
0
Versch. Tierarten
0
Kilo Futter pro Monat
0
Michel
Gallerie

Eine Auswahl
unserer Hunde